FGG Fasenachts Gilde

Gockelhofen Helau!


1998 kam von Seiten des Sport-vereins die Idee, wieder eine Prunksitzung zu veranstalten, nachdem Brauchtum und Sitte der Fastnacht eingeschlafen und lange Zeit in Vergessenheit geraten waren. Für das Organi-sationsteam, Elferräte, Garde-mädchen, Trainerinnen und den Bürgerverein waren es enorme Herausforderungen, ein unterhaltsames Programm auf die Beine zu stellen.

 

Eng mit diesem Erfolg verbunden ist der Name vom damaligen Sitzungspräsidenten Alfons Gleisle. Er war es, der im Jahr 2000 sein Amt in die Hände von Matthias Hofmann legte. Der neue Sitzungspräsident brachte außer seiner langjährigen „Narrenerfahrung“ auch frischen Wind in die neu gegründete Faschingsabteilung des SVG. Der Bilderabend, der am 18.03.2000 im Gasthof Zehnter stattfand, war das Gründungsdatum der heutigen Fasenachts Gilde Gaukönigshofen. Darauf übernahm Rainer Dürr das Amt des Gilde-Präsidenten, das er auch noch heute mit großem Engagement ausübt.

 

Im Herbst 2000 trat die Fasenachts Gilde dem Fasenachtsverband in Franken bei. 2001 startete die FGG erstmalig mit dem Rathaussturm und der Inthronisierung des Prinzenpaares die neue Session. Die Kinder bekamen in diesem Jahr ihre eigene Kinderprunksitzung, und die Teilnahme beim Faschingsumzug in Ochsenfurt mit eigenem Elferratswagen war ein voller Erfolg.

 

Im Jahr 2002 fand die erste FGG Frauenprunksitzung statt, die bisher einzigartig im Ochsenfurter Gau ist. Beim rasanten Anwachsen der FGG stieg allein die Anzahl der Gardemädchen von einstmals 12 auf über 80 Mädchen und Jugendliche im Alter von 6 bis 21 Jahren. Ganz besonders stolz ist die FGG auf ihre „Eigengewächse“ wie Büttenredner und das Männerballett, die alljährlich das Publikum auf amüsante Art und Weise unterhalten.

 

Das Ziel der FGG ist es, auch in Zukunft beste Unterhaltung zu bieten und seinem Publikum als Abwechslung vom oft hektischen Alltag ein paar Stunden voller Frohsinn und Heiterkeit zu schenken.